Leberkäsjunkie

+++NEU+++NEU+++NEU+++NEU+++NEU+++

Das zweite Leben des Monsieur Alain
  • DAS ZWEITE LEBEN DES MONSIEUR ALAIN
    (ab 22.08.19)

„Ich ruhe mich aus, wenn ich tot bin.“
Monsieur Alain ist ein Getriebener, selbst ein Schlaganfall lässt ihn nicht kürzertreten. Um wieder ganz der Alte zu sein, ist intensives Arbeiten mit einer Logopädin erforderlich. Basierend auf der Autobiografie eines französischen Konzernmanagers serviert Hervé Mimran eine Komödie, die sich als Zwischending aus Sprachspielereien Marke „Willkommen bei den Sch’tis“ und Ansätzen von „Ziemlich beste Freunde“ erweist. Fabrice Luccini als verbissener Karrieretyp ist darin ideal besetzt.

Inspiriert ist „Das zweite Leben des Monsieur Alain“ vom Buch „J’etais un homme pressé“ von Christian Streiff, ehemals Vorstandsvorsitzender des Automobilherstellers Peugeot-Citroën, der selbst einen Schlaganfall erlitt und durch diesen Einschnitt gezwungen war, seinem getriebenen Leben mit einer unfreiwilligen, aber (im Nachhinein betrachtet) heilsamen Zäsur zu begegnen.


+++TOY+++STORY+++TOY+++STORY+++

A Toy Story
  • A TOY STORY - Alles hört auf kein Kommando
    (ab 15.08.19)

Mittlerweile ist Andy aus dem Alter raus, in dem er noch mit seinen Spielzeugen spielt. Also hat er den Cowboy Woody (Originalstimme: Tom Hanks) und den Space-Ranger Buzz Lightyear (Tim Allen) an seine kleine Freundin Bonnie (Madeleine McGraw) weitergereicht, damit sie fortan ihre Fantasie mit ihnen ausleben kann. Dann aber bastelt sie in der Vorschule aus einer Gabel ein neues Spielzeug und die harmonische Idylle im Kinderzimmer ist dahin. Denn Forky (Tony Hale), so der Name des Gefährten, ist alles andere als glücklich mit seinem Leben als Spielzeug-Gabel. Er ist sich sicher, dass er kein Spielzeug ist, sondern Müll! Als die ganze Familie einen Ausflug macht, springt er kurz entschlossen aus dem Auto. Woody kann und will Forky nicht seinem Schicksal überlassen und eilt ihm hinterher. Der Cowboy will der Gabel aus seiner Identitätskrise helfen und macht sich mit ihm auf den Weg in ein aufregendes Abenteuer, bei dem sie auch auf die alte Bekannte, Bo Peep (Annie Potts) treffen. Doch Buzz will nicht auf seinen Freund Woody verzichten und begibt sich währenddessen selber auf eine Reise, um das ungewöhnliche Duo aufzuspüren ...


+++EBERHOFER+++EBERHOFER+++EBERHOFER+++

Leberkäsjunkie
  • LEBERKÄSJUNKIE
    (ab 01.08.19)

Für den Provinzpolizisten Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) ist nun Schluss mit Leberkäs' und Fleischpflanzerl! Seine Cholesterinwerte sind nämlich so hoch wie seine Laune im Keller ist. Von seiner Oma (Enzi Fuchs) gibt es nur noch gesundes Essen. Für Eberhofer sind das unhaltbare Zustände. Dazu kommt noch ein Mordfall rund um eine Brandleiche, Schlafmangel, stinkende Windeln und Stress mit seiner Halb-Ex-Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff). Als Susi ihm den fast einjährigen gemeinsamen Sohn Paul (Luis Sosnowski) für eine Woche anvertraut, wittert Franz seine letzte Chance. Nun kann er sich bei Susi endlich als Papa unter Beweis stellen! Zusammen mit seinen Freunden bekommt Eberhofer den kleinen Paul auch ganz gut geschaukelt, doch die Kriminalität im sonst so idyllischen Niederkaltenkirchen macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Wie gut, dass es noch Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) gibt, der seinem besten Freund in Ernährungs- und Erziehungsfragen und natürlich bei den Ermittlungen ungefragt mit Rat und Tat zur Seite steht.

Ein neuer Fall für Franz Eberhofer, basierend auf der Buch-Reihe von Rita Falk.


+++WEITERHIN+++IM+++PROGRAMM+++

Das Familienfoto
  • DAS FAMILIENFOTO
    (ab 30.05.19)

Eine Familie sieht sich vor der Aufgabe, sich zum Wohle der Großmutter zusammenzuraufen, nachdem der Großvater gestorben ist. Leichter gesagt als getan für die drei sehr unterschiedlichen Geschwister Gabrielle (Vanessa Paradis), Elsa (Camille Cottin) und Mao (Pierre Deladonchamps): Gabrielle arbeitet als lebende Statue in Paris, was ihrem Sohn äußerst peinlich ist. Elsa ist unglücklich, weil sie keine Kinder kriegen kann, und stellt deswegen die ganze Welt infrage. Der chronisch depressive Mao programmiert Spiele und ertränkt seine Sorgen in Alkohol und Psychoanalyse. Bei all den Problemen von Gabrielle, Elsa und Mao sind ihre Eltern ihnen auch keine Hilfe: Während ihr Vater kaum da ist, ist ihre Mutter fast schon zu omnipräsent. Doch die Beerdigung des Großvaters steht an und der letzte Wunsch der Großmutter muss erfüllt werden. Also stehen die drei Geschwister vor der schweren Aufgabe, wieder zueinanderzufinden.

Hiwwe wie Driwwe
  • HIWWE WIE DRIWWE
    (ab 18.04.19)

Die beiden Pfälzer Filmemacher Benjamin Wagener und Christian Schega haben ihre Verwandtschaft gesucht. Nicht irgendwo und irgendwen, sondern die 400.000 Menschen in den Vereinigten Staaten, die dort eine alte Form des pfälzischen Dialekts, Pennsylvania (PA)-Dutch sprechen und auch anderen Formen der pfälzischen Kultur nach wie vor leben. So gehört mitten in Pennsylvania das essen von Saumagen oder Elwetritsche jagen zu den normalsten Dingen der Welt. Einer von den in Pennsylvania geborenen Nachkommen deutscher Einwanderer ist der Autor und Musiker Douglas 'Doug' Madenford. Im Film erkundet er die Traditionen der pfälzischen Kultur, sowohl in den USA, als auch in Deutschland.




SOFORT-Gutscheine Universum Kinocenter